Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Seit 1957 baut die Firma Perazzi Flinten für das sportliche Schießen

(Beitrag vom 31.03.2017 korrigiert am 02.04.2017)

Im Jahre 1957 gründete der Büchsenmacher Daniele Perazzi (1932 – 2012) seine eigene Firma Armi Perazzi und begann mit dem Bau von Flinten für das sportliche Schießen. Heute ist Perazzi ein Familien-Unternehmen mit ca. 80 Mitarbeitern. In der Zeit von 1960 bis 1968 bestand eine Partnerschaft mit einer weiteren Legende im Bau von Flinten, mit Ivo Fabbri. Beide Partner hatten sehr hoch gesteckte Ziele.

Ivo Fabbri war ein Ingenieur, der aus dem Automobilbau stammte und modernste Fertigungsmethoden aus dem Automobilbau auf den Bau von Flinten übertragen sollte. Das Ziel von Ivo Fabbri war und ist es, der Tradition der Londoner Büchsenmacher zu folgen, die sogenannte „London Best Gun“ zu bauen.
Das Beste, was technisch überhaupt möglich ist zu realisieren und den allerhöchsten Ansprüchen zu genügen. Heute werden pro Jahr ca. 20 Waffen mit den niedrigsten realisierbaren Toleranzen gefertigt, unter Anwendung aufwendigster Produktionsverfahren, auf modernsten Fertigungsanlagen. Zu seinen bekannten Kunden zählen der König von Spanien, der Musiker Eric Clapton, der Regisseur Steven Spielberg und der Schauspieler Tom Selleck.

Das Ziel von Daniele Perazzi, und seinen Nachfolgern war und ist es, die besten Flinten für den Wettkampf zu bauen. Die Erfolgsgeschichte begann 1964 mit dem Sieg von Ennio Mattarelli bei den Olympischen Spielen in Tokio in der Disziplin Olympisch Trap. Bis heute wurden 54 olympische Medaillen in den verschiedenen Olympischen Flinten-Disziplinen gewonnen. Allein bei den Olympischen Spielen von London im Jahre 2012 wurden sagenhafte 12 von 15 Medaillen mit Flinten aus dem Hause Perazzi errungen.

Im Laufe der Jahre wurde das in den sportlichen Disziplinen erlangte Know How auf Flinten für das Parcours- und das jagdliche Schießen übertragen. Dies kann verglichen werden mit dem Automobilbau, der von der Formel 1 profitiert.

Perazzi High Tech2

Der erfolgreichste Parcours-Schütze aller Zeiten, der 26 fache Weltmeister, 18 fache Europameister, Gewinner von 116 internationalen Meisterschaften, 16 Weltcups und 10 Europacups, der Brite George Digweed schießt seit dem Jahre 2000 ausschließlich mit Flinten aus dem Hause Perazzi. Das zeigt sehr eindrucksvoll, dass man bei Perazzi auch das Metier der Parcours- und Jagd-Flinten beherrscht. Dazu werden unzählige Optionen für edelste Gravuren und Schäftungen geboten, von dezent bis „over the top“.

Die Absicht, die besten Flinten für den Wettkampf zu bauen führte ebenfalls zu einem „Kunden-Service rund um die Flinten“, der die Bezeichnung Weltklasse verdient. Einem Kunden-Service, der in anderen Sportarten sonst nur den Spitzen-Athleten der Welt zur Verfügung steht.

Perazzi bietet es jedem seiner Kunden an, vom Olympia-Medaillen-Gewinner bis zum Jagd-Schützen, den einzigartigen Service zu nutzen und sich die Flinte auf den Leib schneidern zu lassen. Dabei kann der Kunde aus unzähligen Varianten und Optionen wählen und die Ihn optimale Auswahl finden und treffen.

Grundvoraussetzung für den intuitiven Schuss, das Auge muß sich in der richtigen Höhe und mittig über der Schiene befinden. Die Abstimmung der Flinte und ihres Schaftes auf den Verwendungszweck, den Körperbau / Statur, die Körperhaltung sowie die Anschlag-Gewohnheiten ermöglicht das intuitive Schießen auf den Blickpunkt. Gefühl und Intuition verlangen nach einer Feinabstimmung von Gewicht, Balance, Anschlag-, Schwung- und Schussverhalten. Eine perfekte Passform und Führigkeit sowie erstklassige Deuteigenschaften, sind das Geheimnis, daß zum Erfolgs führt.

Die Technik

In Nord-Italien versteht man etwas von Technik und auch von Design. Man verfügt über Handwerkskunst, pflegt Tradition und benutzt die modernste CNC-Technologie. Allerbeste Voraussetzungen für den Bau hochwertiger Flinten.

Das Ergebnis hieraus ist ein klassisches Erscheinungsbild, eine zeitlose Eleganz, eine extreme Robustheit und Zuverlässigkeit, eine weitest gehende Individualisierbarkeit und Personalisierbarkeit, sowie die Möglichkeit, alle Module nachordern und mit geringem Aufwand einpassen zu können. Ein technischer Leckerbissen.

Perazzi verbaut für seine Bockwaffen einen Boss-Verschluss, der technisch verbessert wurde, dem man die Komplexität genommen und damit eine erhöhte Zuverlässigkeit gegeben hat. Die Basküle ist sehr flach bauend. Der Flanken-Verschluss ist extrem stabil und langlebig. Er verfügt über seitliche Scharnierbolzen mit sehr großen tragenden Flächen. Der Monoblock des Laufbündels verfügt über seitlich angeordnete und nach hinten verlängerte Laufhaken. Der hohe Scharnierpunkt, die großen Verschlußflächen, die hoch gelegenen und nach hinten verlegten Laufhaken und der hoch gelegene Laufkeileintritt sorgen für eine effektive Aufnahme und Verteilung der im Schuss wirkenden Hebelkräfte. Ein Garant für die Langlebigkeit der Flinte. Im Unglücksfall, wir wollen es nicht hoffen, bietet der Verschluss einiges an Sicherheit für den Schützen. Der Laufkeil wird vom Werk aus auf „Reserve“ gesetzt. D. h. durch eine definierte Schrägstellung der Verriegelungselemente und durch ein Übermaß des Verschlußkeils ist dieser in der Lage, sich mit auftretendem Verschleiß selbsttätig nachzustellen. Sollte der Verschlußkeil einmal nicht mehr „anziehen“, so steht hier Ersatz in unterschiedlich abgestuften Größen zur Verfügung.

Perazzi verarbeitet nur qualitativ hochwertigste Materialien, die gesamte Produktion findet im eigenen Hause statt, abgesehen von den aufwendigen Gravuren. Daher hat man die vollständige Qualitätskontrolle über alle Materialien, Bauteile und den Fertigungsprozess durchgängig in der Hand.

Auf die Verarbeitung der Läufe legt Perazzi allerhöchsten Wert. Die Läufe sind innen poliert, die Patronenlager sind verchromt. Die Schienen und Reifen sind weich gelötet, um eine Metallstreckung durch zu hohe Temperaturen, wie sie beim Hartlöten auftreten, zu vermeiden. Jeder Lauf wird mehrfachen Qualitätskontrollen unerzogen. All das wirkt sich auf die Deckung der Läufe positiv aus. Chokes werden bei Perazzi auf den jeweiligen Laufdurchmesser in 1/10 Millimeter-Abstufungen, von 0/10 – 11/10, bezogen. So besteht z.B. im Kaliber 12 die Wahl des Laufdurchmessers von 18,3 mm bis 18,8 mm. Warum hier soviel Augenmerk verwendet wird, verdeutlicht folgendes Beispiel sehr schnell: Nr. 0 = Cylinder, bezogen auf 18,4 mm ist jedoch 4/10 = Ein Halb bezogen auf 18,8 mm.

Perazzi ist bekannt für seine hervorragende Abzugs-Charakteristik. Perazzi bietet die Wahl zwischen Schrauben- und Schenkelfedern. Schenkelfedern sind die feinere Variante. Sie schlagen etwas härter und schneller als Schraubenfedern und sie schonen Schlagbolzen und Basküle, da mit Ihnen sog. Rückspringschlosse gebaut werden können. Die Hämmer schlagen hierbei nur auf die Schlagbolzen. Dafür sind sie aber nicht vollständig bruchfrei.

Perazzi liefert zu jeder Flinte, in deren Schlossen Schenkelfedern verbaut sind, ein Reserveteile-Set. In dem Set befinden sich zwei Schlagbolzen, zwei Schlagfedern und ein Federnspanner zum Einbau der Schlagfedern. So ist jeder Schütze in der Lage, im Falle einer gebrochenen Schlagfeder oder eines gebrochenen Schlagbolzens diese selber auszutauschen, ohne hierfür einen Büchsenmacher aufsuchen zu müssen. Diese Hilfe zur Selbsthilfe lernt der Schütze ganz besonders während einer Jagdreise oder während eines Wettkampfes zu schätzen.

Perazzi bietet eine weitere, noch stilvollere und komfortablere Variante. Ähnlich, wie es in früheren Zeiten die Reserve-Schlosse gegeben hat, bietet Perazzi seinen Kunden Reserveabzugsgruppen an, die vom Schützen ganz einfach selber ausgetauscht werden können.

Vorder- und Hinterschäfte, Läufe und Schlosse sind später nachkaufbar und ohne großen Aufwand einzupassen. So bietet Perazzi dem Schützen eine gewisse Zukunftssicherheit, die Flinte lässt sich jederzeit an neue Bedürfnisse, Gewohnheiten oder an einen anderen Geschmack anpassen. Jeder Schütze verändert sich und entwickelt sich mit der Zeit weiter. Vielleicht wird die Flinte auch innerhalb der Familie einmal weitergereicht.

Der Weg zur Spitzen-Flinte, nach dem Vorbild den englischen „Bespoken London Best Gun“.

Zunächst wird die begehrte Flinte für Jagd oder Sport ganz nach den Vorstellungen ihres Schützen, nach den speziellen Anforderungen, Bedürfnissen und nach den Wunschvorstellungen konfiguriert. Perazzi bietet unzählige technische Optionen und Gestaltungsmöglichkeiten zur Feinabstimmung der Flinte auf den Schützen. Hierzu gehören Wahl von Kaliber, Patronenlager, Laufinnendurchmesser, Lauflänge, Wechselläufe, Chokes, Reifen, Schienen, das visuelle Bild der Zielaufname, Schlosse, Wechselschlosse, Abzüge, Vorder- und Hinterschäfte, Schaftkappen, Gewichte, Balance, Schwungverhalten, die Regulation des Zielbildes und der Treffpunktlage. Auch das Erscheinungsbild der Flinte wird definiert, von dezent bis opulent ist alles möglich. Reich gemasertes Holz und Scrolls werden niemals langweilig. Perazzi bietet zudem maßstäbliche Dimensionen, insbesondere für die Basküle bei Flinten in kleineren Kalibern.

Nun werden die Schaft-Masse von einer bewährten Flinte abgenommen, sofern vorhanden. Hierfür kommt ein Vertikalmessgerät zum Einsatz, wie es bei den Schäftern in Italien Verwendung findet. Die Maße werden auf modernste Perazzi-Schaft-Vorlagen übertragen, die in nahezu allen Dimensionen an die Bedürfnisse des Schützen angepasst werden können. Hierbei finden Schäfte der neuesten Entwicklung aus der Formel 1 des Flintensports ihre Anwendung, mit denen bereits Weltrekorde gefallen sind. Der Zweck wird bestmöglich erfüllt, das wollen wir uns zu Nutze machen.

Das schrittweise weitere Anpassen der Perazzi-Schaft-Vorlage erfolgt in aktiver Anwendung, daher ist es auch kein großes Problem, wenn einmal keine bewährte Flinte für die Abnahme der Maße zur Verfügung steht. Durch das Schießen mit einer Perazzi-Schaft-Vorlage und der Möglichkeit zur Vornahme von sofortigen Korrekturen findet der Schütze seine perfekte Passform, das perfekte Gefühl, das gewünschte Zielbild und die gewünschte Treffpunktlage, gepaart mit einer angenehmen Führigkeit und erstklassigen Deuteigenschaften der Flinte. Der wiederholgenaue, korrekturfreie Anschlag und der intuitive Schuß auf den Blickpunkt werden nun unterstützt. In England spricht man hier vom sog. „Gun Fitting“, das vom Fitter in der Regel mit einem Gelenkgewehr durchgeführt wird. Danach geht es dann zum Gun-Maker und zum Stock-Maker.

Auf der Basis der Konfigurationsvorgaben und der erprobten individuellen Schaft-Vorlage fertigt Perazzi die ganz persönliche Flinte mit einem ganz persönlichen Maß-Schaft.

Das ganze Verfahren kann auf Kundenwunsch mit einem persönlichen Besuch im Werk in Nord-Italien abgerundet werde. Hier bietet sich die Möglichkeit, das Schaftholz auszuwählen und die letzten Details zu bestimmen sowie die neue Flinte zum ersten Mal auf der Anschußtafel auszuprobieren.

Dieser besondere Service von Perazzi bietet nicht nur für den Profi enorme Vorteile, sondern gerade auch für den Anfänger. Wo die Anschlaggewohnheiten und die Wiederholgenauigkeit noch nicht ausgebildet sind, bietet sich die einmalige Chance, unverdorben eine saubere Grundlage bilden zu können, Verhalten und Gewohnheiten in die richtigen Bahnen zu lenken, um später darauf aufbauen zu können. Der Schütze wird zu keinem Kompromiss gezwungen, er muss sich nicht dem Schaft anpassen, was für den Einsteiger noch ungleich schwieriger ist. Der Einsteiger läuft auch weniger Gefahr, sich schlechte Gewohnheiten anzueignen und womöglich ein Leben lang darunter zu leiden.

Kein Mensch würde in einen Wagen steigen und losfahren, ohne zuvor für sich den Fahrer-Sitz, die Spiegel und das Lenkrad einzustellen, auch der Bequemlichkeit wegen. Und einen Maßanzug fertig von der Stange zu kaufen, um ihn dann zum Änderungsschneider geben zu müssen, macht auch keinen Sinn.

Übrigens, bei Perazzi werden nicht nur Bock-Flinten für Jagd und Sport gefertigt. Man versteht sich auch auf die Anfertigung von Doppelflinten und Bock-Doppelbüchsen mit gleich hohem Qualitätsanspruch.

Ein Bericht von Nobelflinten.de